Wohngruppen

Ein lebendiges Zuhause – Konzept Wohngruppen
Mit höchstens zwölf Bewohnern pro Hausgemeinschaft besteht im Haus eine familiäre Atmosphäre, in der jeder Einzelne gesehen werden kann. Darüber hinaus entsteht ein Gemeinschaftsgefühl, das viele Seniorinnen und Senioren sehr schätzen. Die Aufnahme in die Hausgemeinschaft mit professioneller Begleitung durch unsere Mitarbeiter nimmt von Anfang an Ängste vor dem Alleinsein und vor Anonymität.

Ein guter Start
Um den Übergang von der häuslichen Umgebung in die Senioreneinrichtung zu erleichtern, wünschen wir uns, dass neue Hausgemeinschaftsmitglieder möglichst viele private Dinge von hohem Erinnerungswert oder praktischem Nutzen mitbringen. Lieblingssessel, liebgewordene Fotos und sogar viel genutzte Kartoffelschäler gehören beim Einzug oftmals dazu. Die Anwesenheit vertrauter Utensilien schafft Vertrauen in die neue Umgebung.

Gebraucht werden – fast wie daheim
Im Vordergrund des Hausgemeinschaftskonzeptes steht die Förderung und Anleitung der Hausgemeinschaftsmitglieder zur Einbringung ihrer Fähigkeiten, Kenntnisse und Interessen. Es ist für alle eine Bereicherung, wenn sich neue Bewohner nach ihren Möglichkeiten am täglichen Ablauf der Hausgemeinschaft beteiligen. Nach unserer Erfahrung ist dabei eine Überforderung ebenso zu vermeiden wie eine Unterforderung. Unser Team ist darauf geschult, die Grenzen schnell zu erkennen.

So lange wie möglich selbstbestimmt leben
Wir fördern die Selbstbestimmung vor allem durch umfassende Information. Konkrete Absprachen mit unseren Bewohnern und deren Angehörigen sind selbstverständlich. Ziel allen Handelns ist die Stärkung des Selbstwertgefühls, der Mitverantwortung und des Gemeinsinns der Kleingruppe. So bestimmen die Senioren ihren Tagesablauf aktiv mit, sind wichtiger Teil einer Gemeinschaft und können in sicherem Rahmen neue Lebensqualität gewinnen. Die Bewohnergruppen haben sich selbst mit Inselnamen benannt wie „Mainau“ oder „Borkum“  und auch ihre Gemeinschaftsräume individuell  gestaltet. So hat jede Wohngruppe ihre eigene Atmosphäre mit eigenem Heimatgefühl.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Telefon: 02234-6880300


Fax: 02234-6880329


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pflegesätze

Ausführliche Informationen zum Pflegegeld sowie den einzelnen Pflegestufen finden Sie hier.

 

PDF Dokument  Pflegesätze

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden